Tag Archives: 2016

Friederike Drews.Foto: Frank Hormann / nordlichtwww.fotoagenturnordlicht.de

Titelfoto Magazin NORDART

nord-art-cover

Ich freue mich über diese “analoge” Zusammenarbeit mit dem Fotografen Frank Hormann aus Rostock und seiner 3×18 Linhof Kardancolor. Entstanden ist dieses Bild bei einem Fotoshooting im Lichthof WHITE CUBE der Rostocker Kunsthalle.

Das Magazin NORDART bietet bekannten und unbekannten Künstlern eine PLATTFORM, um sich und ihre Werke der Öffentlichkeit zu präsentieren und zeichnet in Interviews, Berichten und Reportagen die PROFILE von bekannten und unbekannten Menschen aus dem Norden. Eines der Lieblingsprojekte ist die Kunstfotografie.

Das Magazin NORDART erscheint sechsmal jährlich und richtet sich an eine Leserschaft, die ihr Leben aktiv und bewusst im Norden gestaltet und eine hohe Identifikation mit der zwischen Hamburg, Berlin und Kopenhagen gelegenen Regiopole Rostock zeigt. Die Leser der NORDART haben Stil und Niveau, nehmen das Leben im Norden samt seinen Menschen ebenso aufmerksam, neugierig und interessiert wie kritisch und verantwortlich unter die Lupe – und in die Hand.

www.nordart-magazin.de
fotoagenturnordlicht.de
www.volkstheater-rostock.de

Minister-fur-Kleider_Friederike-Drews am Volkstheater Rostock

Pressestimmen DES KAISERS NEUE KLEIDER

Michael Meyer schreibt in seiner Kritik in der Ostseezeitung vom 26.11.2016 über “eine kompakte Ensembleleistung mit Friederike Drews und Juschka Spitzer als buckelnde und missgünstige Minister”. Danke für die schöne Besprechung eines noch schöneren Märchens.
oz_26-11-2016_kaiser

Volkstheater Rostock, 
Weihnachtsmärchen, Jürgen Eick, Minister für Kleidung, Friederike Drews

Weihnachtsmärchen DES KAISERS NEUE KLEIDER Volkstheater Rostock

Minister-fur-Kleider_Friederike-Drews am Volkstheater RostockDES KAISERS NEUE KLEIDER
Weihnachtsmärchen nach Hans Christian Andersen

Premiere am 24. November 2016 um 10:00 Uhr

Regie: Jürgen Eick
Ausstattung: Maria Frenzel
Dramaturgie: Martin Stefke

Kaiser: Ulf Perthel
Katharina, Prinzessin: Cornelia Wöß
Minister für Kleider: Friederike Drews
Minister für Finanzen: Juschka Spitzer
Matthias, wandernder Schauspieler: Till Demuth
Andreas, wandernder Schauspieler: Ulrich K. Müller

Manchmal könnte das Leben so einfach sein: Wenn nur einer die Wahrheit ausspricht, fällt ein großes Lügengebäude in sich zusammen. “Der Kaiser ist ja nackt”, ruft ein Kind ganz unbefangen und ehrlich, wo doch im ganzen großen Staat ein jeder Bürger glauben will, die neuen Kleider des Herrschers seien für denjenigen unsichtbar, der dumm ist oder für sein Amt nicht taugt. Doch dem ist natürlich nicht so. Die Geschichte von den neuen Kleidern ist ein herrlicher Schwindel und ein großer Scherz. In Jürgen Eicks Fassung von Hans Christian Andersens berühmten Märchen haben ihn sich zwei Schauspieler ausgedacht, um dem eitlen Kaiser und seinen unterwürfigen Ministern ein Schnippchen zu schlagen. Was für ein Spaß das ist, erlebt ihr ab 24. November im Großen Saal des Volkstheaters, wo die beiden Schauspieler am Ende sogar ihr eigenes Theater gründen. Doch weil es im Leben ja immer noch Menschen geben soll, die es nicht wagen, die Wahrheit auszusprechen, erzählen wir unser diesjähriges Weihnachtsmärchen für die ganze Familie und hoffen, ein jeder – Jung und Alt – wird sich anstecken lassen, deutlich auszusprechen, was er doch sehen kann: “Der Kaiser ist ja nackt.”

In einer Theaterfassung von Jürgen Eick

Alle weiteren 27 Termine und Karten hier: http://volkstheater-rostock.de/de_DE/stueck/des-kaisers-neue-kleider.14288860

FREMDE BETTEN _ Friederike Drews als LYNN, Foto Fank HOrmann, fotoagentur nordlicht

Pressestimmen FREMDE BETTEN

Ein sehr gelungener Bericht, über unsere Recherche im Hotel Neptun Warnemünde.
oz-fremde-betten-hotel-neptunjpg

oz_programmtipp_fremde-betten
oz-5-10-16-2

Die Kritik des leitenden Kulturredakteurs Michael Meyer in der Ostseezeitung.

Mein Leben der anderen: “Fremde Betten” in Warnemünde Ostseezeitung vom 5.10.2016
“… Lynn ist das individuelle Gegebild zu Ulrich Mühes Hauptmann in “Das Leben der Anderen”. Wiesler als Spitzel von Staats wegen, Lynn als trauriges Irrlicht, das aus Einsamkeit in das Leben der anderen kriecht, krabbelt, sich reinklebt. Drews spielt das in einem sparsamen Bühnenbild (Maria Frenzel) mit klassischen Mitteln des Schauspiels ohne übertriebnen Gestus und bedient sich spielerisch der Pantomime, im Tanz und im Puppenspiel. Ein gelungener Theaterabend literarischen Anspruchs.” Michael Meyer

Aktuelle Termine und Karten hier: http://volkstheater-rostock.de/de_DE/stueck/fremde-betten.14402940

Alter-Strom-in-Warnemünde-2015

Cristmas and New Years Eve ShowsALTER STROM – Weihnachten und Sylvester in Warnemünde

ALTER STROM
Ein Heimatabend der etwas anderen Art von Frank Schlößer – Uraufführung am Volkstheater Rostock

Morgendämmerung in Warnemünde: Trotz der frühen Stunde spürt man bereits die Hitze des anbrechenden Tages. Während der letzte Fischer in seinem Kutter den Alten Strom entlang aufs Meer hinaus tuckert, stehen drei Frauen am Ufer und rücken mit Besen und Schaufel dem feinkörnigen Sand zu Leibe, der Warnemünde zum beliebten Badeort gemacht hat, aber das Ostseestädtchen auch stets unter sich zu begraben droht. Dabei erzählen sie Geschichten und bemerken gar nicht, dass alles, ja alles, ganz anders kommt.
Im Auftrag des Volkstheaters hat sich der Journalist Frank Schlößer auf die Suche begeben und sich von Warnemündern und ihren Gästen so manche illustre Geschichte für diesen Theaterabend erzählen lassen.

22.12.2015/19:30
25.12.2015/19:30
31.12.2015/18:00
31.12.2015/21:00
17.01.2016/16:00
22.01.2016/19:30

Karten unter:

http://www.volkstheater-rostock.de/de_DE/stueck/alter-strom.13516242

Regie & Dramaturgie: Martin Stefke
Ausstattung: Maria Frenzel
Musikalische Begleitung: Friederike Drews
Regieassistenz / Inspizientin / Souffleuse: Anna Pechtl
Frau Köm: Undine Cornelius
Frau Rosenow: Petra Gorr
Frau Freundlich: Sandra-Uma Schmitz
Charly: Friederike Drews